Die Geschichte der Alben

SHAKRA – Das erste Album

1997

Wir waren bereit, die Welt zu erobern

Nach langem Suchen, hatten wie die richtige Truppe endlich zusammen und waren bereit, die Welt zu erobern! Am Schlagzeug Roger Tanner, an der Lead-Gitarre Thom Blunier, an der Rhythmus Gitarre Thomas Muster, am Bass Roger Badertscher und Gesang Pete Wiedmer. Wir schrieben Songs und nahmen sie, so gut es eben ging, auf. Man muss wissen, dass damals die Aufnahmen noch auf Band gemacht wurden – Computer und Interface waren Zukunftsmusik. Alles Handarbeit und das Band verzieh keine Fehler. Ein Studio konnten wir uns nicht leisten, also versuchten wir das Beste aus dem raus zu holen, was vorhanden war. So entstand unser erstes Demotape mit dem wir uns auf die Suche nach einem Plattendeal machten. Wir waren bereit, die Welt zu erobern.

Es konnte nur gut kommen!

Das nervenaufreibende ist immer das Warten. Vor allem, wenn man sein gesamtes Herzblut und seine ganze Leidenschaft in etwas investiert hatte, was nun von wildfremden Menschen beurteilt werden würde und man nicht einmal dabei sein konnte um aus eventueller Körpersprache zu deuten, wie denn nun das Resultat ankam. Aber da ging es uns nicht anders als tausend anderen Bands auf der ganzen Welt, die den Traum von der grossen Bühne hatten und auf nur schon einen Fuss in der Tür zum Musikbusiness hofften. Klar war, den wenigsten war es vergönnt aber das sagt man auch von Lottomillionären – und deren gibt es offensichtlich. Es schwang immer auch eine Art von Angst mit, Abgewiesen oder enttäuscht zu werden, was jedoch zum Spiel gehörte – wer nicht wagt, der nicht gewinnt und wir standen zu 100% zu unserem Werk, was uns zudem beruhigte – es konnte nur gut kommen!

Harry Enzian, von der deutschen Plattenfirma Point Music, fand unser Demo so gut, dass er es direkt so veröffentlichen wollte.

Die Menschheit sendete 1977 eine goldene Schallplatte mit der Raumsonde Voyager ins Weltall hinaus und wartet noch heute auf Antwort einer fremden Zivilisation. Bei uns ging’s dann zum Glück ein bisschen schneller, denn Harry Enzian, von der deutschen Plattenfirma Point Music, fand unser Demo so gut, dass er es direkt so veröffentlichen wollte. Wir fanden dann aber doch, dass da noch einiges an Klang herauszuholen war und nahmen mit einer 16-Spur Bandmaschine, die wir uns für diesen Zweck gemietet hatten, alles nochmals neu auf.

Die Zeichen standen auf Sieg!

So entstand unser Erstling und der erste Meilenstein für die junge Band SHAKRA. Das Album fand guten Anklang und wurde in der Fachpresse, im In- und Ausland, in den höchsten Tönen gelobt. Der erste Schritt für eine, noch lange dauernde Karriere, war gemacht.

Die Zeichen standen auf Sieg und so machten wir uns auf, die Lorbeeren auch auf der Bühne zu ernten – einige Wochen später sassen wir bereits im Nightliner und tourten durch ganz Deutschland mit Wishbone Ash und Guitar Slingers.

Geile Zeit war’s!

Trackliste

  1. Hands On The Trigger
  2. Sweet Perfume
  3. Who’s Got The Rhythm
  4. Lovers On The Run
  5. Sally Is Gone
  6. The Devil In Me
  7. Welcome Home Again
  8. Don’t Confuse It
  9. I Let The Sun Go Down
  10. Down’n Dirty
  11. I Do It My Way

Cast

Vocals: Pete Wiedmer, Lead Guitar: Thom Blunier, Rhythm Guitar: Thomas Muster, Bass: Roger Badertscher, Drums: Roger Tanner

Produced by Thom Blunier

Album kaufen

iGroove

Spotify

Apple Music


Das nächste Album folgt demnächst: Moving Force!

Scroll Up
X